Tag: 5. Januar 2011

23. DreckSack / Prenzlauer Berg Konnektör

Angezeigt wird eine Doppelzeitschrift, von der noch nicht klar ist, ob sie monatlich oder nur alle 2 Monate erscheint: DreckSack – Lesbare Zeitschrift für Literatur (Hrsg. Florian Günther) / Prenzlauer Berg Konnektör (Hrsg. Bert Papenfuß), mit den Beiträgen folgender Autoren: Heft 1, November 2010: Kersten Flenter, Reinhard Henning,…

22. Sonne, Mond und ISS

Sonne und Mond spielen in der Dichtung seit mindestens 4.000 Jahren eine Rolle. Das muß man nicht belegen. Peter Rühmkorf hat über den Mondwahnsinn in der deutschen Literatur geschrieben. Hier ein paar nur sehr grob chronologisch sortierte Beispiele für die Sonne: Du erscheinst vollkommen…

21. Lichtwolf

Für die einen holte Hübsch den Beatnik-Stil in die deutsche Sprache, für die anderen stand er schlicht in der Tradition des Expressionismus. Unter dem Pflaster lag der Strand, Marokko war der Nabel der Welt und LSD war im falschen Leben immer noch die bessere…

20. Sjón im Huchelhaus

Freunde der isländischen Pop-Sirene Björk sollten sich den Abend des 12. Januar vormerken. Der Lyriker Sjón – eigentlich Sigurjón Birgir Sigurðsson – kommt zu einer Lesung ins Wilhelmshorster Peter-Huchel-Haus. Für Björk hat der Schriftsteller einige Liedtexte geschrieben, außerdem machte er sich einen Namen, als…

19. NOMADE DEAMON

Lesung/Performance Cabaret Voltaire Zürich mit Ernesto Castillo (Lyriker) und Frédérique Loutz (Künstlerin) Dienstag, 25. Januar 2011, 19.30 Uhr (Türöffnung 19.00 Uhr) im Cabaret Voltaire, Zürich. Gratistickets können bei KATZ CONTEMPORARY bezogen werden. CABARET VOLTAIRE Spiegelgasse 1 CH-8001 Zürich

18. Julius Sekai Chingono

Die Schriftsteller Simbabwes sind geschockt, schreibt Beaven Tapureta in der Zeitung Newsday vom 4.1., über die Nachricht vom Tod des angesehenen Dichters Julius Sekai Chingono (65). Er wurde 1946 auf einer Farm geboren. Den größten Teil seines Lebens arbeitete er als Sprengmeister im Bergwerk….