69. Blooms Idee des „starken Dichters“

Bloom nämlich schrieb geradezu provokativ ein Buch mit dem Titel „The Western Canon“. Vier Weltalter der Dichtung eröffnen sich nun als sehr populär gehaltenes Panorama vor dem Leser: das theokratische Zeitalter (es ist sehr lang, indem es vom Gilgamesch-Epos bis zum Nibelungenlied reicht), das aristokratische, das demokratische (in etwa die klassische Moderne) und schließlich das „chaotische“ Zeitalter – die unmittelbare Gegenwart Blooms.

Nun war es gerade sein Kunstgriff, diese starken Wertbehauptungen einerseits zu sichern, sie aber gleichsam unter der Hand anders zu füllen. Man kann eine ganz einfache Probe darauf machen: Ezra Pound und T. S. Eliot, die, sagen wir um 1960, die Mitte eines dichterischen Kanons der englischsprachigen Moderne bildeten, fallen weitgehend heraus. Plötzlich sah man in dem Kanon-Buch den Chilenen Pablo Neruda in den höchsten Rang erhoben.

Größe bemisst sich am überwundenen Widerstand. Blooms Idee des „starken Dichters“ ist dabei von Freud geprägt. Das männliche Kind träumt von der Überwindung der väterlichen Macht, und gerade so verhält sich der Dichter, ein ins Riesenhafte und Kulturelle projizierter Ödipus, gegenüber Homer, Dante, Shakespeare und Milton. Aus dem theoretischen Werk von Freuds Tochter Anna über „Das Ich und die Abwehrmechanismen“ destillierte Bloom eine kleine systematische Folge von dichterischen Strategien, die Vorläufer in einem Kampf, einem „Agon“, zu bannen. / Lorenz Jäger, FAZ 11.7. (sic)

One Comment on “69. Blooms Idee des „starken Dichters“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: